Maifest des Feuerwehrvereins trotz regnerischem Wetter bestens besucht

Am 1. Mai fand wieder eins der größten Viernheimer Frühlingsfeste in Viernheim statt. Das traditionelle Maifest des Feuerwehrvereins auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Viernheim. Wegen des schlechten Wetters kamen viele Besucher mit Schirmen bewaffnet um in geselliger Runde das Fest zu genießen.

Foto: vnAuf dem Weg zum Fest in die Fahrzeughalle, kam man an dem großen Fahrzeugpark der Freiwilligen Feuerwehr vorbei. Vor allem die jungen Besucher stauten über die vielen Fahrzeuge, die für das vielfältige Aufgabenspektrum der Feuerwehr im Notfall zur Verfügung stehen müssen. Wer Fragen zu Brandschutz oder dem Fahrzeugpark hatte, konnte auf den Infoblättern am Fahrzeug nachlesen oder sich diese umfassend von einem Feuerwehrmann beantworten lassen. Auch über eine Mitgliedschaft im Feuerwehrverein oder in der Freiwilligen Feuerwehr konnte man sich informieren lassen.

Eröffnet wurde das Fest von der Musikabteilung der Freiwilligen Feuerwehr mit bester Frühschoppenmusik. Die Feuerwehrleute sorgten hinter diversen Theken- und Essensständen, dass kein Gast Hunger oder Durst leiden musste. Während die Erwachsenen die kulinarischen Köstlichkeiten wie Bratwürste oder Steaks direkt vom Grill genossen, hatte sich die Feuerwehr Viernheim für die kleinen Gäste ein tolles und großes Rahmenprogramm im Außenbereich überlegt. Hier konnte man zum Beispiel mit einem Feuerwehrschlauch ein kleines Holzhaus löschen, oder man konnte sich auf der Hüpfburg austoben, aber auch Dosenwerfen oder eine Fühlkiste stand auf dem Programm. Highlight neben den Feuerwehrspielen war ein begehbarer Ball mit dem in einem großen Wasserbecken geplantscht werden konnte.

Zur Nachmittagszeit gab es eine große Kaffee- und Kuchentheke, die großen Anklang fand. Außerdem konnte man die Feuerwehrjugend bei der Brandbekämpfung eines brennenden Holzhauses beobachten. Trotz des regnerischen Wetter war das „Fest der Feste“ bestens besucht und die Gäste – unter ihnen viele Familien – hatte jede Menge Spaß.

Quelle: Viernheimer Nachrichten

Weiteres Presseecho: Viernheim24

Bildergalerie Viernheimer Nachrichten

 

Traditionelles Maifest der Feuerwehr Viernheim am 01.05.2015

Maifest 125. Jubiläum_10Zu den größten Frühlingsfesten in Viernheim gehört seit mehreren Jahren sicherlich das traditionelle Maifest des Feuerwehrvereins, welches wieder am 1. Mai auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Viernheim stattfindet. Ab 10 Uhr wird die Musikabteilung mit Frühschoppenmusik das Fest eröffnen. Die Einsatzabteilung zeigt rund um die Feuerwache mit einer großen Fahrzeugausstellung, für welches vielfältige Aufgabenspektrum eine Feuerwehr zur heutigen Zeit im Notfall zur Verfügung stehen muss. Gerne beantworten wir hier auch ihre Fragen zum Thema Brandschutz oder zu einer Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr bzw. dem Feuerwehrverein. Zur Nachmittagszeit werden Jugend- und Kinderfeuerwehr mit Showübungen ihr Können zum Besten geben.

Freiwilliges Soziales Jahr bei der Feuerwehr Viernheim absolvieren

Der Magistrat der Stadt Viernheim bietet zum 1. August bzw. 1. September 2015 die Möglichkeit, das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bei der Feuerwehr Viernheim zu absolvieren.

Voraussetzungen sind, dass Sie 
• zwischen 18 und 27 Jahre alt und für den Einsatzdienst gesundheitlich geeignet sind,
• selbstständig im Rahmen der Möglichkeiten arbeiten,
• Eigeninitiative erbringen,
• kooperations- und organisationsfähig sind,
• bereit sind, den Grundlehrgang in der Feuerwehr abzulegen und am Einsatzdienst teil-zunehmen,
• im Rahmen der Jugendfeuerwehr und der Brandschutzerziehung sowie im gesamten Bereich der Feuerwehr mitarbeiten.

Der Besitz des Führerscheins der Klasse B ist von Vorteil.

Aufruf - Feuerwehr sucht ausgediente Schlüsselzylinder

Zylinder_1Das Meldebild "Türöffnung" hat in den letzten Jahren stetig in der Einsatzstatistik der Feuerwehren zugenommen. Auch in Viernheim wird die Feuerwehr sehr häufig zu Türöffnungen gerufen, um bei medizinischen Notfällen dem Rettungsdienst schnell Zugang zur Wohnung zu verschaffen. Aber auch bei anderen Schadensereignissen müssen häufig Türen geöffnet werden. Zu diesem Zweck werden die Feuerwehrleute im Öffnen von Türen ausgebildet. Um dies regelmäßig durchführen zu können und auf dem neusten Stand zu bleiben, sucht die Feuerwehr Viernheim ausgediente Schlüsselzylinder mit dazugehörigem Schlüssel. Diese können werktags nach telefonischer Absprache (Tel.: 06204 / 9648-0) zwischen 08:00 - 16:00 Uhr und mittwochs ab 19:30 - 21:00 Uhr in der Feuerwache Viernheim abgegeben werden. Wir würden uns auf Mithilfe aus der Bevölkerung freuen.

Jahreshauptversammlung 2014

JHV 2014_1Feuerwehr vergangenes Jahr zu 270 Einsätzen alarmiert / Tagesalarmsicherheit nicht mehr gewährleistet

Im Ratssaal fand am Sonntagnachmittag die Jahreshauptversammlung 2014 der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Viernheim statt. Die Verantwortlichen der jeweiligen Abteilungen stellten ihre Berichte vor und blickten auf ihre Aktivitäten zurück. Um die Tagesalarmsicherheit in Viernheim sicherzustellen, forderte Stadtbrandinspektor Helmut Büchler mehr hauptamtliche Einsatzkräfte. Des Weiteren wurden einige Mitglieder geehrt und befördert (Namen sind am Ende des Artikels zu finden).

Feuerwehrleute zu 270 Einsätzen alarmiert

Stadtbrandinspektor Helmut Büchler begrüßte zu Beginn alle Anwesenden, besonders die der Einsatz-, Jugend-, Kinder-, Musik- sowie Alters- und Ehrenabteilung. Zum Ende des Berichtsjahr 2014 verfügt die Freiwillige Feuerwehr Viernheim über insgesamt 64 Feuerwehrangehörige, davon fünf Frauen. Im letzten Jahr hatten die Brandschützer 270 Einsätze zu bewältigen. Neben 79 Brandalarmen (Vorjahr 88) und 149 Hilfeleistungen (Vorjahr 123), beinhaltet diese Zahl auch 42 Fehlalarme, welche durch ausgelöste Brandmeldeanlagen oder böswillige Alarmierungen verursacht wurden. Im vergangenen Jahr lag die Zahl dieser Einsätze bei 29. Hinzu kommen 43 Brandsicherheitsdienste mit 629 Gesamtstunden sowie Übungen und Unterrichte. Dies alles ergibt eine Gesamtstundenzahl von 3.273 Personalstunden.

Nachdem die Statistik des Jahres 2013 ruhig ausfiel, traten letztes Jahr gleich mehrere größere Schadensereignisse auf. Ein Sachschaden von einer halben Million Euro entstand Mitte April beim Brand zweier Fahrzeuge in der Tiefgarage des Rhein-Neckar-Zentrums. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.