Einladung zur Jahreshauptversammlung

Am Sonntag, den 22. Februar 2015 finden ab 14.00 Uhr unsere Jahreshauptversammlungen im Ratssaal des Rathauses Viernheim, Kettelerstr. 2 statt.

Alle Mitglieder der Einsatzabteilung, der Musikabteilung, der Alters- und Ehrenabteilung, der Jugendabteilung, der Kinderfeuerwehr und die Mitglieder des Vereins „Freiwillige Feuerwehr Viernheim e.V.“ sind hierzu eingeladen.

Silvesterbilanz - Ruhiger Jahreswechsel

In der Silvesternacht wurde die Feuerwehr Viernheim zu zwei Einsätzen alarmiert. Um 19:18 Uhr ging die Meldung über einen PKW-Brand in der Annastraße ein. Dieser Einsatz wurde aber von der Leitstelle kurz vor der Ausfahrt storniert. Kurz vor Mitternacht musste der Löschzug zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage ausrücken. Hier stellte sich heraus, dass angebranntes Essen einen Rauchmelder ausgelöst hatte. Nach Mitternacht wurde die Feuerwehr Viernheim zu keinen weiteren Einsätzen gerufen.

Die Feuerwehr Viernheim wünscht allen ein "Frohes Neues Jahr".

Sicherheitstipps zu Silvester

Traditionell wird der Jahreswechsel mit zahlreichen Feuerwerkskörpern aller Art begangen. Dabei wird leider oft vergessen, dass es sich dabei nicht um Spielzeug, sondern um Sprengstoffprodukte handelt. So ereignen sich Jahr für Jahr schwere Unfälle im Umgang mit solchen Produkten. Folgen können Verbrennungen, aber auch andere schwere Verletzungen sein.

Leider muss auch immer wieder die Feuerwehr ausrücken, um kleinere Containerbrände oder auch größere Brände abzulöschen. Nicht selten liegt die Ursache im falschen Umgang mit Feuerwerkskörpern.

Bitte beachten Sie die Tipps der Feuerwehr, um Unfälle und Verletzungen zu verhindern:

Das Feuerwerk

  • Bei einem Brand rufen Sie unbedingt die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112!
  • Feuerwerkskörper gehören nicht in Kinderhand.
  • Niemals Feuerwerkskörper modifizieren oder öffnen!
  • Sicherheitsabstände wahren! Angezündete Knallkörper sofort wegwerfen / von angezündeten Raketen rasch entfernen.
  • Raketen nur senkrecht abfeuern und für sicheren Stand sorgen.
  • Beachtung der Flugrichtung (Dächer, geöffnete Fenster).
  • Feuerwerkskörper niemals auf Menschen oder Tiere richten.
  • Glühende Reste ablöschen / beseitigen.
  • Löschmittel (Eimer Wasser / Feuerlöscher) bereitstellen.

Weihnachtsbaum - Sammelaktion 10.01.2015

WBSA 2015_1Am 10.01.2015 führt die Jugendfeuerwehr ihre traditionelle Weihnachtsbaumsammelaktion in Viernheim durch. Im Zeitraum vom 08:00 - 17:00 Uhr sammeln wir gegen eine kleine Spende Ihren alten von Lametta befreiten Weihnachtsbaum ein. Die Jugendfeuerwehr wird sich am Sammeltag mehrmals in den Straßen bemerkbar machen. Stellen Sie Ihren Weihnachtsbaum einfach frühst möglich, gut sichtbar mit Ihrem Namen versehen an den Straßenrand.

Infotelefon 06204 / 964831 (AB) - am Anrufbeantworter bitte keine Termine angeben.

Am Sammeltag selbst sind wir auch von 08:00 - 17:00 Uhr unter der Tel.: 06204 / 9648-0 erreichbar.

Bitte hängen Sie kein Geld an die Bäume da es schon mehrfach gestohlen wurde!

Ihre Jugendfeuerwehr Viernheim

 

Alltagshelden 2014 - Viernheimer Feuerwehr bekommt Auszeichnung

Alltagshelden 2014_1Die Viernheim24-Alltagshelden 2014 sind die Frauen und Männer der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Viernheim. Frauen und Männer die 365 Tage im Jahr für unsere Sicherheit sorgen und im Notfall stets ohne einen Cent Entschädigung für die Bürger unserer Stadt rund um die Uhr im Einsatz sind. Hierfür sagen wir stellvertretend für unsere Leser herzlichen Dank.

Nicht minder gilt das Dankeschön natürlich allen Rettungsdiensten und Organisationen in Viernheim, die ihren Dienst freiwillig und unbezahlt verrichten. Die Bandbreite der Hilfeleistungseinsätze der Feuerwehrfrauen und -männer ist vielfältig. Die reine Brandbekämpfung nimmt durch strenge Sicherheitsvorschriften in Haushalten und Gewerbebetrieben einen glücklicherweise rückgängigen Teil der Zeit der Retter in Anspruch. Das Beseitigen von Ölspuren, Hilfeleistungen bei Unfällen in der Stadt und auf den umliegenden Autobahnen, sowie die immer öfter angeforderte Hilfe durch Rettungsdienste bei medizinischen Notfällen, steht in der Einsatzstatistik der Feuerwehr weit oben.