Kellerbrand in Hochhaus verläuft glimpflich

Um 22:15 Uhr wird die Feuerwehr Viernheim zu einem Kellerbrand in einem Hochhaus in die Franconvillestraße gerufen. Bei Ankunft des Löschzuges ist starke Rauchentwicklung aus einem Lüftungsschacht feststellbar. Die Polizei und der Rettungsdienst haben bereits begonnen zwei Hochhäuser durch die rauchfreien Treppenhäuser vorsorglich zu Räumen. Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz versuchen im weiteren Verlauf den Brandherd ausfindig zu machen. Dieser wird nach einiger Zeit im Heizungsraum lokalisiert.

Aufräumarbeiten nach Unwetter - Einsätze

Die Aufräumarbeiten im Stadtgebiet gehen nach dem gestrigen Unwetter weiter. Die Feuerwehr Viernheim ist bereits seit kurz nach 3 Uhr wieder bei Einsätzen gebunden. Bei zur Zeit drei Einsatzstellen mussten Bäume entfernt werden oder mit der Drehleiter beschädigte Äste entfernt werden. Bei einem großen Baum wurde sogar die Seilwinde des Hilfeleistungslöschfahrzeuges eingesetzt um den Baumstamm von der Straße zu entfernen.

Feuerwehr im Dauerstress nach Unwetter

Starkregen, Hagel und Sturm bescherten der Feuerwehr Viernheim am Donnerstag (20.06.2013) Abend insgesamt 17 Einsätze. Die ersten Alarme gingen gegen 22:05 Uhr in der Zentrale der Feuerwehr ein. Ein Großteil der Einsätze waren umgestürzte Bäume, aber auch Wassereinsätze und weitere Hilfeleistungen. Die meisten Einsätze waren innerhalb von kurzer Zeit abgearbeitet. Ein Einsatz in der Stahlstraße stellte dennoch eine größere Herausforderung dar. Hier musste eine umgestürzte Pappel von einem Auto und Hausdach entfernt werden. Dies zog sich knapp dreieinhalb Stunden hin. Im Einsatz war die komplette Feuerwehr Viernheim sowie drei Fahrzeuge des THW Viernheims. Gegen 2 Uhr konnten alle Einsatzkräfte wieder in die Wache einrücken. Verletzt wurde während des Unwetters niemand. Über Sachschäden können keine Informationen gegeben werden.

Erfolgreiche Olympiade für die Kinderfeuerwehr

Kindersportolympiade 2013_31Am vergangenen Samstag (15.06.2013) fand die 3. Kinderfeuerwehrolympiade in Lampertheim statt. Insgesamt 14 Mannschaften trafen sich am Vormittag im Technikzentrum Lampertheim, um sich bei insgesamt 10 Spielen zu messen. Schlauchkegeln, Sackhüpfen und der heiße Draht waren einige der Diziplinen. Die Kinderfeuerwehr Viernheim nahm mit zwei Mannschaften teil und konnte bis zum Mittagessen alle Spiele erfolgreich hinter sich bringen. Nach einer Stärkung wurden dann die Platzierungen der einzelnen Kinderfeuerwehren bekannt gegeben. Hierbei konnte die Kinderfeuerwehr zur Freude der Ausbilder und mitgefahrenen Eltern den 10. und 1. Platz belegen. Die Kinder konnten bei der Siegerehrung den großen Wanderpokal und viele weitere Präsente entgegen nehmen.

Rock-Klassiker und Partyhits

Auch wenn, wie gewünscht, die 1000er-Marke bei der Besucherzahl nicht geknackt werden konnte, die Stimmung beim vierten Open Air der Freiwilligen Feuerwehr Viernheim am vergangenen Samstag war bestens. Dabei spielte auch das Wetter mit, das am Abend die Lichtschau mit einem außergewöhnlichen Sonnenuntergang ergänzte. Vorbildlich auch das gastronomische Angebot der Floriansjünger, das keine Wünsche offen ließ.

Den musikalischen Auftakt machte die Mannheimer Formation Indeed, der die schwere Aufgabe zukam, das bekannt zurückhaltende Viernheimer Publikum in Schwung zu bringen. Der Party-Rock mit Klassikern von Lenny Kravitz, Billy Idol, Elvis oder den Beatles deckte die ganze Breite bekannter Oldies ab. Dazwischen wurden immer wieder Feten-Hits von den Ärzten sowie Songs bis hin zum Brit-Pop von Blur und Oasis eingestreut.