Freiwilliges Soziales Jahr bei der Feuerwehr Viernheim absolvieren

Der Magistrat der Stadt Viernheim bietet zum 1. August bzw. 1. September 2015 die Möglichkeit, das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bei der Feuerwehr Viernheim zu absolvieren.

Voraussetzungen sind, dass Sie 
• zwischen 18 und 27 Jahre alt und für den Einsatzdienst gesundheitlich geeignet sind,
• selbstständig im Rahmen der Möglichkeiten arbeiten,
• Eigeninitiative erbringen,
• kooperations- und organisationsfähig sind,
• bereit sind, den Grundlehrgang in der Feuerwehr abzulegen und am Einsatzdienst teil-zunehmen,
• im Rahmen der Jugendfeuerwehr und der Brandschutzerziehung sowie im gesamten Bereich der Feuerwehr mitarbeiten.

Der Besitz des Führerscheins der Klasse B ist von Vorteil.

Aufruf - Feuerwehr sucht ausgediente Schlüsselzylinder

Zylinder_1Das Meldebild "Türöffnung" hat in den letzten Jahren stetig in der Einsatzstatistik der Feuerwehren zugenommen. Auch in Viernheim wird die Feuerwehr sehr häufig zu Türöffnungen gerufen, um bei medizinischen Notfällen dem Rettungsdienst schnell Zugang zur Wohnung zu verschaffen. Aber auch bei anderen Schadensereignissen müssen häufig Türen geöffnet werden. Zu diesem Zweck werden die Feuerwehrleute im Öffnen von Türen ausgebildet. Um dies regelmäßig durchführen zu können und auf dem neusten Stand zu bleiben, sucht die Feuerwehr Viernheim ausgediente Schlüsselzylinder mit dazugehörigem Schlüssel. Diese können werktags nach telefonischer Absprache (Tel.: 06204 / 9648-0) zwischen 08:00 - 16:00 Uhr und mittwochs ab 19:30 - 21:00 Uhr in der Feuerwache Viernheim abgegeben werden. Wir würden uns auf Mithilfe aus der Bevölkerung freuen.

Jahreshauptversammlung 2014

JHV 2014_1Feuerwehr vergangenes Jahr zu 270 Einsätzen alarmiert / Tagesalarmsicherheit nicht mehr gewährleistet

Im Ratssaal fand am Sonntagnachmittag die Jahreshauptversammlung 2014 der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Viernheim statt. Die Verantwortlichen der jeweiligen Abteilungen stellten ihre Berichte vor und blickten auf ihre Aktivitäten zurück. Um die Tagesalarmsicherheit in Viernheim sicherzustellen, forderte Stadtbrandinspektor Helmut Büchler mehr hauptamtliche Einsatzkräfte. Des Weiteren wurden einige Mitglieder geehrt und befördert (Namen sind am Ende des Artikels zu finden).

Feuerwehrleute zu 270 Einsätzen alarmiert

Stadtbrandinspektor Helmut Büchler begrüßte zu Beginn alle Anwesenden, besonders die der Einsatz-, Jugend-, Kinder-, Musik- sowie Alters- und Ehrenabteilung. Zum Ende des Berichtsjahr 2014 verfügt die Freiwillige Feuerwehr Viernheim über insgesamt 64 Feuerwehrangehörige, davon fünf Frauen. Im letzten Jahr hatten die Brandschützer 270 Einsätze zu bewältigen. Neben 79 Brandalarmen (Vorjahr 88) und 149 Hilfeleistungen (Vorjahr 123), beinhaltet diese Zahl auch 42 Fehlalarme, welche durch ausgelöste Brandmeldeanlagen oder böswillige Alarmierungen verursacht wurden. Im vergangenen Jahr lag die Zahl dieser Einsätze bei 29. Hinzu kommen 43 Brandsicherheitsdienste mit 629 Gesamtstunden sowie Übungen und Unterrichte. Dies alles ergibt eine Gesamtstundenzahl von 3.273 Personalstunden.

Nachdem die Statistik des Jahres 2013 ruhig ausfiel, traten letztes Jahr gleich mehrere größere Schadensereignisse auf. Ein Sachschaden von einer halben Million Euro entstand Mitte April beim Brand zweier Fahrzeuge in der Tiefgarage des Rhein-Neckar-Zentrums. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Am Sonntag, den 22. Februar 2015 finden ab 14.00 Uhr unsere Jahreshauptversammlungen im Ratssaal des Rathauses Viernheim, Kettelerstr. 2 statt.

Alle Mitglieder der Einsatzabteilung, der Musikabteilung, der Alters- und Ehrenabteilung, der Jugendabteilung, der Kinderfeuerwehr und die Mitglieder des Vereins „Freiwillige Feuerwehr Viernheim e.V.“ sind hierzu eingeladen.

Silvesterbilanz - Ruhiger Jahreswechsel

In der Silvesternacht wurde die Feuerwehr Viernheim zu zwei Einsätzen alarmiert. Um 19:18 Uhr ging die Meldung über einen PKW-Brand in der Annastraße ein. Dieser Einsatz wurde aber von der Leitstelle kurz vor der Ausfahrt storniert. Kurz vor Mitternacht musste der Löschzug zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage ausrücken. Hier stellte sich heraus, dass angebranntes Essen einen Rauchmelder ausgelöst hatte. Nach Mitternacht wurde die Feuerwehr Viernheim zu keinen weiteren Einsätzen gerufen.

Die Feuerwehr Viernheim wünscht allen ein "Frohes Neues Jahr".